Sie befinden sich hier:

Aktuelles > Nachrichten > Beitrag anzeigen

Sternfahrt nach Berlin

24.03.2015 von Albert Ebhart

Liebe Mitglieder, liebe Unterstützer,

den nachfolgenden Aufruf zur Teilnahme an einer Sternfahrt nach Berlin anlässlich des "Tag gegen Lärm" am 29.04.2015 möchten wir gerne unterstützen und würden uns über eine rege Teilnahme an dieser bundesweiten Aktion freuen.

Die Fahrt nach Berlin startet in Frankfurt, gerne können wir eine gemeinsame Fahrt zum Treffpunkt nach Frankfurt organisieren. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte gerne an:

Herr Dr. Hackenberg: dr.hackenberg@t-online.de

Herr Ebhart: albert.ebhart@t-online.de

 

Nachfolgend der Aufruf von Herrn Dietrich Elsner

Liebe Freunde,

auf Initiative von Erwin Stufler, unterstützt durch die Vereine und Bürgerinitiativen in Mainz und Rheinhessen, hat Herr Stufler in Zusammenarbeit mit weiteren Bürgerinitiativen Deutschland weit, ein Programm für den Tag des Lärms in Berlin organisiert.
Eine Allianz aller, von Verkehrslärm betroffenen Menschen sollen sich am 29.4.2015 in Berlin treffen und der Politik klar machen, dass es nicht nur gilt dem privat erzeugten Lärm, in Form der TA-Lärm, enge Grenzen zu setzen, sondern das der Lärm vom Straßenverkehr, Zugverkehr und Luftverkehr ebenso, wenn nicht erheblich gefährlicher ist, als der Lärm des Rasenmähers in der Mittagszeit.
Das Kindermodule der umstrittenen und von der Fraport zu Großteil finanzierten NORA-Studie, hat gezeigt, dass Kinder aus wohl situierten Familien unter Fluglärm bereits am Ende des zweiten Grundschuljahres einen Lernrückstand von 3 Monaten aufweisen, wenn man im Bereich von 40 bis 60 Dezibel Dauerschallpegel vergleicht. Der Unterschied zu unbelasteten Kindern wurde nicht hergestellt.
Mit der derzeitigen löchrigen und lückenhaften Lärmgesetzgebung wird in das Grundrecht auf "körperliche Unversehrtheit" und das Grundrecht auf "freie Entwicklung der Persönlichkeit" (Art. 2 GG) eingegriffen.
Es ist Aufgabe des Staates, alle Menschen vor diesen Schäden zu schützen, denn das Grundrecht steht jedem einzelnen Menschen zu.

Mit freundlichen Grüßen
Dietrich Elsner
Koordinator der Initiativen Fluglärm in Mainz und Rheinhessen
BBI-Sprecher   www.flughafen-bi.de

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben